PfeilMarktkirche

Die Marktkirche ist das älteste protestantische Gotteshaus in der Essener Innenstadt. Sie ist heute die Gottesdienststätte des Kirchenkreises. Außerdem hat die zentrale Wiedereintrittsstelle der Evangelischen Kirche in Essen hier ihren Sitz. Regelmäßig finden in der Marktkirche Konzerte, Vorträge und Ausstellungen statt.

Aktuell Essen Light Festival 2017 in der Marktkirche

30. Oktober bis 11. November 2017

Mit der Marktkirche wird die erste protestantische Kirche Essens – passend zum Jubiläum „500 Jahre Reformation“ – ein Teil des Essen Light Festival 2017: Der Essener Künstler Daniel Kurniczak holt mit seiner Licht-Klang-Installation den Himmel in die Kirche. Er lässt Wolken im Klang schweben, begleitet von einem träumerischen Farbenspiel. Licht strahlt durch die Glockenturmfenster und die künstlerisch ausgeschmückten Kirchenfenster und macht die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt neugierig auf einen Blick ins Innere. Die künstlerische Illumination ist vom 30. Oktober bis 11. November jeweils von 18 bis 22 Uhr zu sehen.

Aktuell Vesper um Vier: Werke für Sopran und Dulcimer

21. Oktober 2017 // Samstag // 16 Uhr

Jessica Burri (Sopran und Dulcimer) gestaltet den musikalischen Teil der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 21. Oktober, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Jessica Burri wurde in den USA geboren und studierte nach dem Besuch der Eastman School of Music an der Musikhochschule Köln. Seit vielen Jahren tritt sie als Sopranistin in Deutschland und anderen Ländern Europas mit einem vielseitigen Opern- und Konzertrepertoire sowie eigenen Kompositionen auf. Ihre besondere Liebe gilt dem Spiel des Hammered Dulcimer, einem historischen Saiteninstrument aus England. Ähnlich wie eine Zither gezupft oder mit feinen Hämmerchen geschlagen, entfaltet sich ein Klangspektrum, das seine Hörer durch den besonderen Obertonreichtum fasziniert und verzaubert. Zwischen den Stücken trägt Pfarrerin Gudrun Wessling-Hunder meditative Psalmgebete und besinnliche Texte vor. Eintritt frei.

Aktuell Vesper um Vier: Musik für ein Blockflötenensemble

28. Oktober 2017 // Samstag // 16 Uhr

Werke für Blockflöte erklingen in einer Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 28. Oktober, um 16 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Für die musikalische Gestaltung sorgt ein Blockflötenensemble unter der Leitung von Dorothea Menges; zwischen den Stücken trägt Pfarrer em. Lothar Lachner geistliche Texte und meditative Psalmgebete vor. Eintritt frei.

Aktuell Vesper um Vier: Musik und Worte

4. November 2017 // Samstag // 16 Uhr

Klassische Werke für eine Drehorgel stehen auf dem Programm der Vesper um Vier, die die Evangelische Kirche in Essen am Samstag, 4. November, um 16 Uhr in ihrer Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, feiert. Gestaltet wird die rund vierzigminütige musikalische Andacht von Prädikant Peter Jacob aus Katernberg, der seine handgefertigte Drehorgel seit 2001 auf zahlreichen Gemeinde-, Stadt- und Zechenfesten zum Klingen gebracht hat. Für eine Kirche ist Drehorgelmusik aber nur auf den ersten Blick hin etwas Besonderes: Die Pfeifen und der Mechanismus, der sie zum Klingen bringt, sind einer großen Kirchenorgel gar nicht unähnlich. Vor allem in England und Frankreich ist die Drehorgel auch als Kirchen- und Saloninstrument bekannt. Der Eintritt ist frei.

Aktuell Konzert: Musik für Gitarre

5. November 2017 // Sonntag // 20 Uhr

Im Rahmen des Essen Light Festival wird die Marktkirche am Sonntag, 5. November, zur Bühne zweier ganz besonderer Musiker: Ab 20 Uhr laden die Singer-Songwriter David Alders (Essen) und November Me (Berlin) zu einem Abend voller euphorischer und doch zerbrechlicher Gitarrenmusik ein. Mit Geschichten über die Verlockungen des eitlen Großstadttheaters, die kleine stille Welt der geheimen Gedanken und die Sehnsucht nach dem Meer. Eintritt frei.

Aktuell An jedem Mittwoch: #orbit

Mittwochs // ab 18.30 Uhr

Zwischen Schaufenstern und Kirchenfenstern, Küchentisch und Altar darf in der Marktkirche zukünftig geträumt und experimentiert werden: "raumschiff.ruhr" nennt sich diese Glaubensinitiative, die junge Menschen dazu einlädt, gemeinsam das zu suchen und zu teilen, was sie inspiriert, im Leben trägt und ihnen wertvoll ist. Zum Beispiel an jedem Mittwochabend ab 18.30 Uhr bei „#orbit“, dem wöchentlichen Treffpunkt mit Stullen und Segen: Runterkommen vom Tag und Gemeinschaft in gemütlicher Runde; jeder kommt, wann es ihm passt. Um 20 Uhr werden im Kirchraum die Mitte der Woche und die Mitte des Lebens gefeiert: "Wir suchen die Balance, nehmen uns selbst wahr, blicken zurück auf unseren Tag und über uns hinaus. Umkreisen ein paar alte Worte, orientieren uns neu. Geben Dankbarkeit und Sorgen ab. Erwarten etwas am Horizont, empfangen Segen. Mit Kerzenlicht, Musik, Achtsamkeit und Stärkung. Herzlich Willkommen!“ aktuelles

Aktuell Essener Citykirchenführung

An jedem Samstag // 11 Uhr // Treffpunkt: Foyer der Domschatzkammer

An jedem Samstag laden fünf Kirchen aus drei christlichen Konfessionen zu einer rund zweistündigen Führung ein: Die Essener Citykirchenführung führt nacheinander durch den Hohen Dom und die Kirche St. Gertrud (römisch-katholisch), die Friedenskirche (alt-katholisch), die Kreuzeskirche und die Marktkirche (evangelisch). Alle fünf Gotteshäuser liegen nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Ausgebildete Kirchenführerinnen begleiten den ökumenischen Rundgang. Treffpunkt ist das Foyer der Domschatzkammer, Kettwiger Straße/Burgplatz. Die Teilnahmekosten betragen 5 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Sondertermine für Gruppen können über die Pressestelle des Kirchenkreises vereinbart werden. Mehr Informationen: aktuelles

 

Weitere Informationen zu denÖffnungszeiten undKontakt

nach oben